Home Modelle der Treffen Wir über uns Anfahrt zu uns Termine Unsere Ausstellung Original & Modell
(C) PMC Saar 2017   Disclaimer / Impressum
PMC Saar e.V. Das Treffen vom Mai 2017
Das erste Modell vom Mai ist ein Flugzeug aus dem ersten Weltkrieg. Dabei handelt es sich um eine Albatros D.Va. aus dem Hause Eduard in 1:48. Gebaut wurde die Albatros von Jörg Voltz. Der Bausatz von Eduard enthält sehr viele Ätzteile und auch sehr schöne Decals. Die Qualität des Bauteile ist sehr gut. Die Spachtelmasse konnte in der Tube bleiben.
Die nächsten beiden Modelle sind von Matthias Becker. Das erste Modell ist eine spanische F/A-18 A aus dem hause Kinetic in 1:48. Der Bausatz ist der bis dato beste Bausatz aus dem Hause Kinetic und lässt sich, wie aus einem Guss bauen. Zusätzlich wurden Ätzteile und Resinteile aus der Brassinserie verbaut. Lackiert wurde mit Farben von Gunze, gealtert mit Ölfarben. Das zweite Modell ist eine Bf-109 F4 aus dem Hause Eduard, ebenfalls in 1:48. Dargestellt ist Maschine von Hans-Joachim Marseille. Aufgewertet wurde das Modell ebenfalls mit Zubehör aus der Brassin Reihe, Metallfahrwerk und Ätzteilen von Eduard. Lackiert wurde auch hier mit Farben von Gunze, gealtert mit Ölfarben.
Das nächste Modell ist von Carsten Peter. Carsten hatte einen Char IIC von Menge mit dabei im Maßstab 1:35. Die Qualität des Bausatzes ist extrem gut. Lackiert wurde das Modell mit Farben von Vallejo, gealtert mit “Pigmenten aus dem Garten”. Die Laufspuren wurden mit Isopropanol erzeugt.
Die nächsten beiden Modelle sind von Patrik. Das erste ist eine P-51 Mustang in 1:72 aus dem hause Airfix. Lackiert ist die Mustang mit dem Pinsel und Farben von Revell und Humbrol. Das zweite Modell ist eine P-47D Thunderbolt, ebenfalls in 1:72 von Revell. Lackiert wurde die Thunderbolt mit Sprühfarbe. Das Postshadding wurde mit Wasserfarbe aufgebracht. Die einzigen Probleme beim Bau gab es bei den Tragflächen.
Die letzten beiden Modelle stammen von Olaf Lejeune. Das erste Modell ist ein Chieftain Mk XI in 1:35 von Takom. Gebaut wurde das Modell aus der Schachtel. Die Qualität ist sehr gut. Einzig ausgetauscht wurde die Einzelgliederkette. Lackiert wurde der Chieftain mit Farben von Revell, die Tarnung wurde mit der Airbrush aufgebracht. Das letzte Modell ist ein Renault 4x4 VAB von Heller in 1:35. Die Qualität ist sehr schlecht. Das Modell wurde mit Ätzteilen aufgewertet, lackiert mit Farben von Revell, Vallejo und LIfecolor.