Home Modelle der Treffen Wir über uns Anfahrt zu uns Termine Unsere Ausstellung Original & Modell
(C) PMC Saar 2002 - 2018   Disclaimer / Impressum / Datenschutzbestimmungen
PMC Saar e.V. Das Treffen vom September 2018
Das Treffen im September eröffnet Stephan Schultz. Stephan hat uns einige seiner 25 Jahre alten Figuren mit gebracht. Die Figuren stammen zum Teil von Airfix aber auch von Profalla Zinnfiguren. Die Figuren wurden damals mit dem Pinsel und Enamel-Farben lackiert.
Das zweite Modell stammt von unserem Neuzugang Oliver Kiefer. Oliver hat uns seine Spiptfire Mk I von Airfix in 1:24 mit gebracht. Die Passung des Modells ist sehr schlecht. Es muss viel nach gearbeitet werden. Weiterhin hat Oliver dem Sitz des Piloten noch ein paar Gurte spendiert. Lackiert hat Oliver die Spitfire mit Farben von Gunze, wobei die Tarnung frei Hand aufgebracht wurde.
Die nächsten Modelle in Form eines Dioramas stammen von Olaf Lejeune. Olaf hat hier eine Szene aus dem Vietnamkrieg dargestellt. Zu sehen sind ein M24 Chaffee der Armée de Terre und ein Willys Jeep. Beide Modelle sind in 1:35, der M24 von Italerie, der Jepp von Tamiya. Zusätzlich wurde der M24 noch mit Ätzteilen und ketten von Friul aufgewertet. Das Wassser wurde mit Hilfe von “Still Water” von Vallejo dargestellt.
Als nächstes zeigt uns Jörg Voltz seine Fairey Barracuda. Den Bausatz hat Jörg vor einigen Jahren von unserem Clubmitglied Gerd Schindler bekommen und sie nun fertig gebaut. Der Bausatz stammt von Special Hobby, ist in 1:48 und ist ein Multimedia Kit. Lackiert für die Barracuda mir Farben von Humbrol und Xtra-Color.
Auch Uwe Will hat uns zwei Modelle mit gebracht. Das erste Modell ist ein 57er Chevy Nomad in 1:24 von Monogram. Die Chromteile bereiteten Uwe beim Verkleben ein paar Probleme. Lackiert wurde der Nomad mit Farben von Revell und Tamiya. Das zweite Modell ist der Revell “Porsche Junior 108” Traktor, ebenfalls im Maßstab 1:24. Der Bausatz ist zwar ein SNap-Kit, die Teile mussten aber trotzdem verklebt werden, da sie sonst nicht halten.
Matthias Becker hat uns die neue P-40 “Tomahawk” Mk II von Airfix in 1:48 mit gebracht. Der Bausatz ist aus einer neuen Form und weist eine ziemlich gute Passung auf. Matthias hat die P-40 aber weiter mit Ätzteilen und Rädern aus Resin aufgewertet. Lackiert wurde die P-40 mit Farben von Gunze. Erwähnenswert sind die sehr guten Decals, die sich ohne Weichmacher an das Modell legten.
Gerd Schindler hat uns wieder ein Flugzeug des ersten Weltkrieges mit gebracht. Dieses Mal hat er sich der Albatros D. V angenommen. Der Bausatz stammt von Wingnut Wings, ist im Maßstab 1:32 und wirklich klasse zu bauen. Etwas schwierig war die Lozenge Tarnung. Lackiert hat Gerd die Albatros mit Farben von Xtra Color, gealtert mit Ölfarben.
Den Abschluss bildete Bernd Voltz. Auch Bernd hat uns zwei Modelle mit gebracht. Das erste ist eine Luger 08 im Maßstab 1:1. Diese wurde aus der Schachtel gebaut und mit Graphitpulver gealtert. Das zweite Modell ist eine Resinfigur im Maßstab 1:16. Die Passung der Figur war sehr gut; lackiert wurde die Figur mit Farben von Tamiya, die Bernd selbst zusammen gemischt hat.