(C) PMC Saar 2002 - 2022   Disclaimer / Impressum / Datenschutzbestimmungen
PMC Saar e.V. Das Treffen vom Mai 2022
Das Treffen vom Mai eröffnet Andreas Weyrich. Sein erstes Modell ist eine F-14A Tomcat. Das Modell ist im Maßstab 1:72 von Hasegawa. Andreas hat bei der Tomcat einen neuen Weg eingeschlagen. Die Gravuren sind erhaben bei dem Modell. Er hat diese glänzend grundiert und später mit 4.000er Körnung abgeschliffen.. Lackiert wurde die Tomcat, übrigens eine iranische Tomcat, mit Farben von Mr. Paint. Sein zweites Modell ist ein Ford Capri 2. Das Modell ist im Maßstab 1:4 und hat sogar eine komplette Inneneinrichtung. Auch die Felgen bestehen aus mehreren Ätzteilen. Zum Abschluss zeigt uns Andreas noch eine Polikarpov I-16 von Revell, ebenfalls in 1:72. Der Bausatz hat sehr schöne Details, ist graviert und wurde noch mit Eduard aufgewertet.
Das nächste Modell ist von Gerd Schindler. Gerd hat uns, von Hasegawa, die Fw-190 A8R2 in 1:32 mitgebracht. Der Bausatz ist keine schlechte Basis, allerdings hat Gerd noch sehr viel selbst gebaut. Trotz des Alters ist der Bausatz besser als der neue von Revell. Auch hat Gerd wieder viele Hintergründe zum Piloten recherchiert.
Die nächsten Modelle sind von Axel Theis. Als erstes hat uns Axel eine A.W. Meteor NF Mk. 12. Der Bausatz ist von Special Hobby und qualitativ nicht so gut. Axel hat viel schleifen müssen und auch die Haube angepasst, da diese zu hoch ist. Das nächste Modell von Axel ist eine AD-4W / Skyraider AEW.1 in 1:72. Das Modell ist von Sword. Feine Details und eine tolle Qualität  weisen den Bausatz aus. Einzig die Haube fällt, durch ihren Lupen-Effekt, negativ auf. Den Abschluss macht Axel mit einer Horten Ho-229 von Revell. Das Modell ist ebenfalls in 1:72, insgesamt sehr stimmig. Allein der Bug wurde von Axel noch etwas angepasst und die Kanzel neu, tief gezogen.
Hans Gassert hat sein bei seinem hier gezeigten Modell sein eigentliches Baugebiet verlassen und eine Büste gebaut und lackiert. Bei der Büste handelt es sich um Manfred von Richthofen. Die Büste ist im Maßstab 1:10 von Meng. Die Qualität ist sehr gut, was es gerade für Anfänger leicht macht. Lackiert wurde die Büste mit Acrylfarben.
Das nächste Modell ist von Olaf. Olaf hat uns einen AMX-30 in 1:35 mitgebracht. Das Modell stammt von Tiger Model, ein toller Bausatz. Erwähnenswert ist die beigelegte Schablone für Laufwerk und Kette. Die Farben hat Olaf selbst gemischt.
Uwe Will hat uns einen Autocar DC-9964B Dump Truck von AMT mitgebracht. Der Bausatz ist im Maßstab 1:25 und man merkt ihm sein Alter an. Die Form stammt bereits aus den frühen 70ern. Probleme machte Uwe eigentlich nur die Vorderachse, die mehrfach angeklebt werden musste. Lackiert wurde mit Farben von Revell.
Den Abschluss machte Thomas Moll mit seiner B-52H von Great Wall Hobby. Die B-52 ist im Maßstab 1:144 und echt groß. Die Qualität und die Details sind klasse. Insgesamt ein toller Kit.
Modelle der Treffen Modelle der Treffen