(C) PMC Saar 2002 - 2021   Disclaimer / Impressum / Datenschutzbestimmungen
PMC Saar e.V. Das Treffen vom Oktober 2021
Das erste Modell im Oktober wurde von Patrick Braunshausen gebaut. Sein Modell einer P-51D stammt von Tamiya und ist im Maßstab 1.72. Die Qualität der Bauteile ist erstklassig. Die Oberfläche ist toll, die Gravuren scharf. Einziger Kritikpunkt sind die Flaps. Diese sind fest angegossen; ein Nachteil gegenüber dem Bausatz von Airfix. Lackiert wurde die Mustang mit Farben von Gunze, gealtert mit Pigmenten und durch ein Washing.
Von Carsten Peter wurde die Me-163B „Komet“ gebaut. Das Modell ist von Meng im Maßstab 1:32. Der Bausatz ist super; die Qualität der Teile ebenfalls. Die Flügel sind, zusätzlich, mit Alu verstärkt. Das zweite Modell von Carsten ist eine Action Figur. Die Figur ist von Bandai in 1:72 und voll beweglich. Die Figur stellt einen Sith Trooper aus Star Wars 9 dar.
Bernd Volz hat uns das Kleinst U-Boot Bieber mitgebracht. Der Bausatz ist von Verlinden im Maßstab 1:35. Wer Verlinden kennt, weis, dass der Bausatz ein Resin Bausatz ist. Bernd musste ein bisschen was anpassen am Bausatz, aber die Arbeit hielt sich in Grenzen. Lackiert wurde der Bausatz mit Farben von Tamiya.
Uwe Will hat gleich zwei Modelle mitgebracht. Sein erstes Modell ist der Chevrolet 4x4 Off-Road Pickup. Das Modell ist von MPC und im Maßstab 1:25. Das Modell ist gut zu bauen und wurde von in Grün-Metallic lackiert. Sein zweites Modell ist der Plymouth GTX 1971. Das Modell ist eine Wiederauflage von Revell in 1:24. Das Modell wurde von Uwe in einem Rot-Metallic lackiert.
Die nächsten beiden Modelle sind von Olaf Lejeune. Das erste Modell von Olaf ist der VW T2 Bully in 1:24. Olaf hat das Modell umgebaut zum Krankenwagen der Malteser. Die Qualität des Modells ist erstklassig. Die Inneneinrichtung hat Olaf scratch gebaut. Das zweite Modell ist ein Mercedes SK-3444 von Italerie in 1:24. Das Modell ist noch eines der Älteren und besticht durch seine komplette Inneneinrichtung, samt Motor. Der Trailer ist von AMT im Maßstab 1:25 und wurde von Olaf verlängert, damit er zum LKW passt. Ebenfalls hat Olaf noch diverse Leitungen gezogen um das Modell aufzuwerten.
Thomas Moll hat uns ebenfalls zwei neue Modelle und zwei ältere Modelle zum Vergleich mitgebracht. Das neue Modell ist von Special Hobby und ist richtig klasse zu bauen. Im Vergleich ist das Modell von Planet eher schlecht. Das Modell von Planet hat die falsche Form. Beide Modelle stellen eine Sf-260 in 1:72 dar Die beiden anderen Modelle sind eine MIrage F1. Beide Modelle sind von Special Hobby im Maßstab 1:72.. Der Aufwand sie zu bauen ist enorm, da es viele kleine Bauteile gibt.
Das letzte Modell ist von Matthias Becker. Matthias hat uns eine F/A-18C Hornet mitgebracht. Das Modell ist von Kinetic in 1:48. Die Qualität des Bausatzes und die Details sind klasse. Die Hornet macht echt Spaß zu bauen. Weiterhin hat Matthias die Hornet mit Ätzteilen von Eduard und Details von Anyz aufgewertet. Lackiert wurde die Hornet mit Farben von Hataka aus der Orange Line Serie.
Modelle der Treffen Modelle der Treffen