(C) PMC Saar 2002 - 2020   Disclaimer / Impressum / Datenschutzbestimmungen
PMC Saar e.V. Das Treffen vom Januar 2020
Das Treffen im Januar eröffnet Christian Gerard. Christian hat seine Mirage III E von Italerie dabei. Das Modell ist in 1:32 und relativ grob gehalten. Christian hat durch sehr viel Eigeninitiative seine Mirage enorm aufgewertet. Lackiert hat Christian seine Mirage mit Farben von Life Color, Gunze und Hataka.
Das zweite Modell ist von Mathias Becker. Mathias hat uns die neue Lockheed P-38 F/G Lightning von Tamiya mit gebracht. Das Model ist im Maßstab 1:48. Die Qualität des Bausatzes ist klasse. Trotzdem hat Mathias der Lightning Ätzteile von Eduard und MG-Rohre von Master spendiert.
Auch Olaf Lejeune hat uns wieder ein Modell mit gebracht. Sein Modell ist ein M35 Fahrgestell mit kastenaufbau von AfV Club und stellt ein Fernmeldefahrzeug in 1:35 dar. Der Bausatz lässt sich sehr gut bauen. Lackiert wurde der M35 mit Farben von Revell, die Olaf selbst zusammen gemischt hat.
Das nächste Modell ist schon Stephan Schultz. Stephan hat uns einen Leopard 2 A5 in 1:48 mit gebracht. Das Modell an sich ist eine Katastrophe. Stephan hat den Minibausatz genutzt, um seine Fertigkeiten mit der Airbrush zu verbessern.
Axel Theis hat uns auch diesen Monat eine weitere Neuheit aus dem Hause Airfix mit gebracht: die Blackburn Buccaneer S.2C. Das Modell ist in 1:72. Axel hat die Marineversion umgebaut auf eine Version der Airforce. Weiterhin hat Axel das mäßige Cockpit aufgewertet durch Resinteile. Lackiert wurde die Buccaneer mit Farben von Gunze.
Auch unser Clubchef Andreas Weyrich hat diesen Monat wieder zwei Modelle mit dabei. Das erste Modell ist eineLockheed  F-80C Shooting Star von Hobby Boss in 1:48. Die Qualität des Bausatzes ist gut, die Glasteile sind hervorragend. Lackiert wurde die Shooting Star mit Enamel Farben von Gunze und Alclad. Sein zweites Modell ist ein Resinkit in 1:43. Bei dem Modell handelt es sich um einen Matra MS 670 von DAM. Der Kit enthält sehr viele Ätzteile. Lackiert wurde der Matra mit Farben von Zero Paints
Auch jörg Voltz hat uns diesen Monat wieder ein Modell mit gebracht. Jörg hat uns die Schleswig Holstein in 1:350 von Trumpeter mit gebracht. Die Qualität ist echt toll. Zusätzlich hat Jörg seiner Schleswig Holstein noch ein Holzdeck spendiert. Die Verspannung ist aus gezogenem Gussast. Lackiert hat Jörg das Modell mit Farben von Revell.
Bernd Voltz hat uns ebenfalls zwei Modelle mit gebracht. Sein ersts Modell ist ein M18 Hellcat von AfV Club in 1:35. Der Bausatz lässt sich super bauen auch wenn die Gummiketten etwas problematisch sind. Bernd hat zusätzlich noch ein paar Schweißnähte ergänzt. Lackiert wurde der M18 mit Farben von Tamiya, gealtert mit Kreide und Ölfarbe. Sein zweites Modell ist ein E-75 Panzer von ModellCollect, ebenfalls in 1:35. Dieser wurde mit Farben von MiG lackiert und ebenfalls mit Pastelkreide und Ölfarbe gealtert.
Thomas Moll hat uns ebenfalls ein Modell mit gebracht. Sein Modell ist eine Rockwell B-1B Lancer von Academy in 1:144. Der Bausatz ist hervorragend zu bauen. Lackiert hat Thomas die „Bone“ mit Farben von Gunze und Revell.
Das nächste Modell ist von Oliver Peissl. Oliver hat uns von Airfix eine Ju-87 B1 in 1:48 mit gebracht. Der Bausatz ist sehr gut, wobei Oliver das Modell weiter aufgewertet hat. Unter anderem hat er das Modell nachgraviert und Ätzteile ergänzt. Lackiert wurde das Modell mit Farben von Gunze und mit Ölfarben gealtert.
Den Abschluss bildete Andreas Kadzioch. Sein erstes Modell ist eine 90 mm Figur, die Andreas bei E-Bay ersteigert hatte. Lackiert wurde die Figur mit Acrylfarben. Sein zweites Modell ist eine Vorserienversion eines Tiger I in 1:72. Der Bausatz ist von Dragon und lässt sich sehr gut bauen. Das Chipping hat Andreas mit Produkten von Ammo of Mig hergestellt, gealtert wurde mit Ölfarben Sein letztes Modell ist die Heinkel He-177 A-5 Greif. Das Modell ist schwierig zu bauen. Lackiert hat Andreas die Greif mit Farben von Vallejo.
Modelle der Treffen Modelle der Treffen